Mein Rüde bellt, wenn es klingelt

Mein Rüde bellt, wenn es an der Tür klingelt. – Klingt an sich erstmal wie ein normaler Satz, oder? Wir haben Hunde dafür gezüchtet, dass sie auf unser Haus aufpassen. Bellen ist die Stimme der Hunde und JEDES andere Haustier darf NATÜRLICH Laute von sich geben.

Für mich war dieser Satz aber jahrelang ein riesiges Thema. Ich bin Hundetrainerin. Ich muss es doch hinbekommen, dass mein Hund ruhig ist. Ich weiß doch so viel über Verantwortungsbereiche. Wer begrüßt den Besuch zuerst, usw.

Ich habe wahnsinnig viel probiert. Dino war an der Leine, wenn Besuch kam. Ich habe Besuch draußen abgeholt und wir kamen gemeinsam rein. Dino bekam ein Kauteil, wenn es geklingelt hat (Erkenntnis: Es ist möglich, dass ein Hund mault und bellt und gleichzeitig ein Kauteil mampft). Es regnete Kekse. Dino wurde auf einem Platz begrenzt. Ich könnte noch eine Weile fortfahren.

Dabei sagten mir immer wieder Menschen, dass sie es gar nicht schlimm finden wie Dino sie anbellt. Unsere Hundephysio meinte sie kennt es viel schlimmer, wenn sie Hausbesuche macht.

Das Thema „Dino bellt, wenn jemand kommt“ wurde immer größer. Ich wurde immer angespannter und auch frustrierter.

Irgendwann hab ich losgelassen. Ich habe einfach akzeptiert dass es ist, wie es ist. Ich habe einfach einen Hund, der bellt wenn jemand kommt (übrigens auch wenn wir selbst nach Hause kommen).

Was soll ich sagen… Das Thema wurde immer kleiner. Dino bellt noch, aber viel gemäßigter. Der Druck ist weg, mein Fokus ist weg von dem Thema, ich bin entspannt. Gleichzeitig ist meine Realität vollkommen anders. Ich habe kein Problem mehr und die spannende Frage ist ja – gibt es jetzt überhaupt noch ein Problem? In der Regel mag jeder Besuch Dino und jeder sagt „ach Dinoooo“ oder „ja das ist halt Dino“. Der Besuch hat also kein Problem. Ich habe kein Problem. Dino hat nur etwa 2 Minuten lang ein Problem. Vorher hatten wir dank meinem Theater alle viel länger ein großes Problem.

Übrigens hat es sogar große Vorteile, dass Dino bellt – ohne dieses Verhalten hätten wir kürzlich gar nicht mitbekommen, dass die Feuerwehr schon IN unserem Haus steht und uns sucht. Dino stand einfach nur im Flur und bellte, er ging kein bisschen gegen den uniformierten Eindringling. Also danke Dino, dass du Bescheid sagst und danke, dass du einfach nur ein Hund bist, der Bescheid sagt (und eine eigene Meinung hat) – und nicht mehr.

Manchmal machen wir die Dinge schlimmer in unserem Kopf, als sie wirklich sind. Das Gute ist: Wir können unsere Gedanken und unsere Einstellung ändern.

So stand ich heute Eis essend an der Tür, als Besuch reinkam. Ohne Leckerlis, ohne Leine, ohne Problem. Dino bellte vielleicht dreimal… Und dann war die Welt wieder in Ordnung.

Was plappert dein Kopf so den lieben langen Tag? Könnte es sein, dass du an der ein oder anderen Stelle ein wenig loslassen und ein bisschen mehr atmen und lächeln darfst?


Die neusten Beiträge aus meinem Blog:

  • Hunde kommen tendenziell immer schlechter zur Ruhe
    Das Ding ist… Menschen kommen tendenziell auch immer schlechter zur Ruhe. Wir haben 1000 To Do’s im Kopf, viele Termine und ein Smartphone, das permanent durch geschickte Algorithmen unsere Aufmerksamkeit einfängt. Bist du gut darin, mal NICHTS zu tun? Und mit „nichts“ meine ich nicht Netflix and chill oder scrollen durch Instagram, ich meine nicht … Weiterlesen: Hunde kommen tendenziell immer schlechter zur Ruhe
  • Hunde als Lehrer
    Wir machen gerade Urlaub in unserem früheren Wohnort. Hier haben wir mit Dino gelebt, als er noch ein Wahnsinniger war. Heute Abend bin ich alleine mit ihm unsere frühere Gassirunde gegangen und zwar an lockerer Leine, ohne dass ich irgendwas tun musste. Im Freilauf immer nah bei mir, perfekt abrufbar, einfach ein toller Begleiter. Da … Weiterlesen: Hunde als Lehrer
  • Was wir in unseren Hunden sehen
    Als wir Dino aus dem Tierheim geholt haben hatten wir ein Aufklärungsgespräch, dass er nicht zu Personen mit Kinderwunsch vermittelt wird. Er war ganz schön explosiv und hat schnell in Hände und Füße geschnappt. Kein Problem, wir wollten damals auch keine Kinder (ups). Sicherlich wäre Dino unsere Familie ohne Kind auch lieber, das mag ich … Weiterlesen: Was wir in unseren Hunden sehen